Need help?
Voi swirl

Choose Country

More languages

(Automatic translations by Google Translate)

Voi wird Partner der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Three women dressed in black and white are standing next to each other in front of a wall of windows, green screens and red rollups. A couple of red e-scooters can be seen in the background. The women are smiling.

Den Berliner Verkehr elektrifizieren, umweltfreundlicher und innovativer machen – so lautet die Mission der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO. Als Landesagentur und Teil der Berliner Wirtschaftsförderung Berlin Partner will und kann die eMO diese Aufgabe nicht allein bewältigen; deshalb ist sie als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft sowie öffentlicher Hand tätig. Dabei unterstützt sie Pilotprojekte und verknüpft Akteure aus den unterschiedlichsten Bereichen mit dem Ziel, nachhaltige Mobilitätsformen in Berlin zu etablieren sowie den Ausbau der Ladeinfrastruktur und die Dekarbonisierung des Wirtschaftsverkehrs weiter voranzutreiben.

Insgesamt kann die eMO dabei auf den Berliner Senat, das Land Brandenburg sowie auf rund 70 Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft als Partner zählen. Und seit Juni 2022 gehört auch Voi dazu!

Neele Reimann-Philipp, Head of Public Policy DACH bei Voi Technology freut sich über die Zusammenarbeit:

“Die eMO bietet ein hervorragendes Netzwerk, um sich auszutauschen und vor allem: Um geteilte Mikromobilität als zentralen Baustein der Verkehrswende weiter zu etablieren. Uns begeistert die Möglichkeit, mit der eMO und spannenden Formaten zu zeigen, wie Mikromobilität und Sharing-Angebote Berlin klimafreundlicher machen und was gebraucht wird, um diesen Wandel weiter nach vorn zu bringen.”

Dazu gehört natürlich auch, dass die Elektrifizierung des Verkehrs nicht zu eng gedacht wird, denn E-Mobilität ist mehr als nur die Elektrifizierung privater Autos. Für eine menschenzentrierte Mobilitätswende bedarf es neuer, smarter Lösungen, die sich flexibel an die individuellen Bedürfnisse der Menschen anpassen können: Hier leistet geteilte Mikromobilität einen wichtigen Beitrag.

Unsere Kollegin Neele Reimann-Philipp machte dies auch in Ihrem Impulsvortrag auf der diesjährigen 10. Hauptstadtkonferenz Elektromobilität deutlich und freute sich über die Gelegenheit, vor den Vertreter:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik dieses wichtige Thema ansprechen zu dürfen.

“Die eMO bietet genau den richtigen Rahmen, um gemeinsam mit motivierten Partnern unsere Vision der 15-Minute-City voranzutreiben. Wir freuen uns daher auf die weitere Zusammenarbeit mit der eMO, um Berlins Straßen nachhaltiger, sicherer und gerechter zu machen.“

Related